Die Trapezoid. Ganz klar der schräge Vogel im Helliver-Programm und eigentlich doch nur die konsequente Vereinfachung einer Singlecut.

Länge, Breite, Position der Gurtknöpfe und Gewichtsverteilung entsprechen exakt der Helliver Singlecut-Form. Am Gurt sitzt alles an der gewohnten Stelle, die Ergonomie ist perfekt. 

 

Alle Trapezoids erhalten neben der regulären Seriennummer eine kleine Plakette mit fortlaufender Nummerierung.

 

 

TRAPEZOID SOLIDBODY (S-X)

 

Als Mahagoni-Solidbody kommt die Trapezoid mit zwei Humbuckern, Master-Volume, Master-Tone und 3-Fach-Drehschalter für die Pickup-Anwahl.

 

Die Optionen umfassen Halsprofil, Mensur, Pickups, Mechaniken und Farbe. Dabei wird es jede Farbe nur einmal geben, damit jede Trapezoid ein unverwechselbares Einzelstück bleibt.

 

Preis: 3.800,- Euro

 

 

TRAPEZOID HOLLOW (H-X)

 

Die Hollowbody-Version der Trapezoid entspricht in allen Features der von Billy Gibbons bestellten Gitarre, wobei die Konstruktion von Korpus und Trussrod etwas stabiler ausfällt, damit reguläre Saitenstärken verwendet werden können.

 

Mit rund 2,3 kg ist die Trapezoid Hollow die leichteste Helliver und bietet einen transparenten und sehr dynamischen Ton, der wie gewohnt ausgewogen und breitbandig über alle Lagen hinweg abrufbar ist.

 

Die Ausstattung umfasst einen Amber Classic Rock Humbucker, Master-Volume und Gotoh Stealth-Mechaniken. Als Halsprofil kommt das Mittlere C-Profil "Average Joe" zum Einsatz. Das Finish ist ein Flip-Metallic, das je nach Lichteinfall Farben von Purple über Anthrazit bis Gold annimmt. Die "Aztecs/Aliens"-Grafik ist in einem Blue/Purple Flip-Finish ausgeführt.

 

Als Exakte Replik sind für die Hollow keine weiteren Optionen erhältlich.

 

Preis: 5.400,- Euro